Nachlese Präsentation Kalender 2018 im DGH Alvesse

Zu einem Film-und Bilderabend mit der Vorstellung des Alvesser Heimatkalender 2018 hatte der Alvesser Ortsheimatpfleger Werner Heise eingeladen.

Nach der Begrüßung und Dankesworten gab Heise einen Rückblick auf die Veranstaltungen im Jahr 2017, Informationen zur Chronikfinanzierung und zur 2020 anstehenden 800 Jahr Feier.

Einen Film von einer Übung der Jugendfeuerwehr im Gründungsjahr 1992 stellten ihm freundlicherweise Ottfried Fritsch und Matthias Hillmann zur Verfügung. Ein Lächeln kam über die Gesichter der Zuschauer, als sie sahen mit welchem Ehrgeiz und Elan die jungen Feuerwehrleute ihren Dienst verrichteten. Im Anschluss ging es in die „Würstchenpause“.

Die Neugier der 39 Besucher auf den Kalender war riesig. Also begann der Verkauf bereits in der Pause vor der eigentlichen Präsentation.

Heise meinte dann zu Beginn der Kalenderpräsentation, da alle schon in der Pause eifrig in den Kalendern geblättert hätten, könne er ja auf die Präsentation verzichten, aber damit waren die Besucher nicht einverstanden.

Bei der Auswahl des Titelblattes des Kalenders überstimmten ihn seine Frau und seine Tochter. Sie trafen eine gute Wahl.

Mit dem Monatsblatt Oktober, den Großeltern seiner Frau, reifte die Idee mal zu recherchieren wo die „Glasings“ herkommen. So begann das Abenteuer Ahnenforschung. Mit den Stammbüchern der Eltern und Großeltern begann die Datensuche. Hilfreich war auch die Hochzeitsbibel der Großeltern, dort fand Heise die Geburtsdaten, das Traudatum und auch die Geburtsorte deren Eltern unter der Rubrik Voreltern. Im Archiv des Landkreises Peine fand Heise die Alvesser Standesamt Unterlagen ab 1874 bis 1920. Daten vor 1874 findet man nur in den Kirchenbüchern. Ab und zu, nein des Öfteren hakte es bei der Zuordnung von Bildern und Namen. Er selbst war ja kein „Glasing“ und bekam dann Unterstützung von seiner Frau.

Die Namen Hacke, Stolte und Heuer waren die im 19. und bis Mitte des 20. Jhd. häufigsten Namen in Alvesse. Geändert hat dieses die Heirat eines gebürtigen Uetzers.
Heinrich August Adolf Glasing geboren am 27.10.1868 heiratete am 2.9.1888 in Edemissen die Dienstmagd Hermine Konradine Dorothee Fröchling aus Alvesse. Aus dieser Ehe gingen 4 Söhne und eine Tochter hervor. Die Saat für annähernd 100 Nachkommen war gelegt.

Werner Heise, 27.11.2017

Titelbilder der letzten Jahre

 

 

 

 

 

Martiniessen beim SoVD Rietze-Alvesse-Voigtholz

SoVD Ortsverband Rietze-Alvesse-Voigtholz
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder,
im Namen des Vorstandes lade ich Euch herzlich zum Martiniessen ein.
Termin:      Samstag, 11. 11. 2017
Ort:            Dorfgemeinschaftshaus in Alvesse
Beginn:      17.30 Uhr
Bei einem zünftigen Essen – Braun(Grün)kohl mit Brägenwurst, Kassler, Bauchfleisch,
wollen wir ein paar gemütliche Stunden miteinander verbringen.
Kostenbeitrag für das Essen 10,00 Euro.
Gäste sind herzlich willkommen.
Anmeldungen bis zum 06.11.2017 unter 05176-976709 oder 05176-494.
Mit freundlichen Grüßen
Angela Steuer

Das Leben auf der Papenhorst

Der Ortsheimatpfleger Werner Heise lädt ein zu einem Filmnachmittag und einer Ausstellung im Dorfgemeinschaftshaus Alvesse.

Termin: Sonntag, 29.10.2017 um 14:30 Uhr

Thema des Filmbeitrages ist eine Zeitzeugenbefragung mit Inge Aurich geb. Voigts „Das Leben auf der Papenhorst Nr. 29, in den Jahren von 1939 bis 1959“.

Ihr ehemaliges Heim, ein Einzelgehöft, liegt 1,8 km von der damaligen Alvesser Schule im Oberdorf entfernt. Sie berichtet z. B. über die Beschwerlichkeiten in ihrem Heim ohne Stromversorgung, die Notlandung eines B17 Bombers im Jahr 1944 in der Nähe ihres Wohnhauses und über die Flugbeobachtungsstelle „Panter“. Weiterlesen

1 2 3 12